Als Soziale Einrichtung teilnehmen

Sie sind MitarbeiterIn einer Wiener Sozialeinrichtung und wollen an der Wiener Wichtel Challenge teilnehmen? Dann füllen Sie das Formular aus. Wir melden uns anschließend bei Ihnen.

Über unsere Plattform tragen Sie die Wünsche Ihrer KlientInnen ein. Auf unserer Online-Wunschliste wählen MitspielerInnen die Wünsche aus, die sie persönlich erfüllen. Die liebevoll verpackten Geschenke geben die MitspielerInnen direkt bei den Institutionen ab. Ein kurzes Bestätigungsfoto und schon sind wir unserem gemeinsamen Ziel – alle Wünsche dieser Stadt zu erfüllen – einen Schritt näher.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung

Häufig gestellte Fragen

Ist die Teilnahme an der Wiener Wichtel Challenge kostenlos?
Ja! Für Soziale Einrichtungen enstehen keine Kosten.

Welcher Arbeitsaufwand entsteht durch die Teilnahme bei der Wiener Wichtel Challenge?

  • Das Anmeldeformular ausfüllen
  • Die Wünsche ab 18. November auf unserer Platform eintragen
  • Geschenke annehmen und an die KlientInnen verteilen

Wie teuer dürfen die gewünschten Geschenke sein?
Wir geben keine Kostenlimits vor. Wir haben aus dem Vorjahr die Erfahrung gemacht haben, das günstigere Geschenke um die 20-50 Euro von den Wichteln eher erfüllt werden als teurere.

Wie kann sichergestellt werden, dass registrierte Wichtel die Geschenke auch wirklich erfüllen?
Wir geben den Wichteln drei Tage Zeit das Geschenk bei der Einrichtung abzugeben. Aus dem Vorjahr haben wir die Erfahrung gemacht, dass dies dann auch gemacht wird. Wird das Geschenk nicht innerhalb der Frist abgeliefert, wird ein neuer Wichtel gesucht.

Was passiert wenn kein Wichtel für einen Wunsch gefunden werden kann?
Wir sind in der Weihnachtszeit wirtschaftlich aktiv und haben Sponsoren. Falls manche Wünsche nicht rechtzeitig erfüllt werden können, versuchen wir diese aus unserer Vereinskassa zu finanzieren bis diese erschöpft ist.
Wir versuchen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wünschen und Wichteln zu finden.

Wie kann die Anonymität der KlientInnen gewährleistet werden?
In unserer Plattform, wo die Wünsche ihrer KlientInnen einzumelden sind, ist eine Empfängerkennung anzugeben. Dies muss nicht der Name der Person sein.
Diese Empfängerkennung soll helfen das erhaltene Geschenk zum Beschenkten zuordnen zu können ohne einen Namen anzugeben.

Wir haben unsere Weihnachtsfeier vor dem 24.12.2018. Können wir trotzdem an der Wiener Wichtel Challenge teilnehmen und unsere Geschenke früher bekommen?
Ja! Auf unserer Platform kann ein letztes Abgabedatum angegeben werden.

Warum sammelt die Wiener Wichtel Challenge nicht selbstständig Wünsche in Wiener Sozialeinrichtungen?
Unsere Ressourcen zur Überprüfung der Bedürftigkeit sind beschränkt. Wir wollen uns auf ExpertInnen im Sozialbereich verlassen.

Warum die Wiener Wichtel Challenge?
Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass jeder ein Weihnachtsgeschenk verdient.  

Unsere Mission
Ganz Wien wichtelt!

Zur Wiener Wichtel Challenge 2018 anmelden

* freiwillige Angaben